• Home
  • Informationen zur Corona-Situation bei Muller Martini

Müller Martini ist für Sie da!

Die Corona-Pandemie hält die ganze Welt weiterhin in Atem und beeinflusst auch unser Tagesgeschäft bei Müller Martini immer noch erheblich. Wegen der eingeschränkten Reisetätigkeit können Kundentermine nicht stattfinden, und Projektabschlüsse wie auch deren Installationen verzögern sich. Diese ausserordentliche Situation stellt Müller Martini vor grosse Herausforderungen.
 
Unsere oberste Priorität ist es, die Gesundheit unserer Mitarbeitenden, Kunden und Partner zu schützen und unseren Teil zur weiteren Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus beizutragen. Wir befolgen die Empfehlungen und Massnahmen von Regierungen und Behörden mit grösster Sorgfalt. Mit diesem Engagement versuchen wir in dieser ausserordentlichen Lage, unter den bestmöglichen Bedingungen trotzdem alle Aktivitäten aufrechtzuerhalten.
 
Unsere obersten Grundsätze sind:
Die Sicherheit und Gesundheit all unserer Mitarbeitenden, Kunden und Partner stehen im Zentrum. Wir wollen den wirtschaftlichen Schaden für uns und unsere Kunden so klein wie möglich halten. Wir setzen alles daran, die Abwicklung des Tagesgeschäfts mit Services, Ersatzteillieferung und Verkaufsberatung auch in dieser ausserordentlichen Situation aufrechtzuerhalten.
 
So reagieren wir bei Müller Martini auf die aktuellen Herausforderungen:
Wir haben den Betrieb in unserem Ersatzteil-Service-Center so organisiert, dass wir unsere Kunden weiterhin rund um die Uhr mit Ersatzteilen beliefern können. Wir setzen die gesetzlich vorgeschriebenen Hygienevorschriften konsequent um. Wir haben für viele unserer Mitarbeitenden Homeoffice-Arbeitsplätze eingerichtet. Wir implementieren Skype-Meetings. Wir passen unsere Werksorganisation auf das Tagesgeschäft an.
 
Die Ansprechpartner für die unterschiedlichen Anliegen unserer Kunden sind jederzeit erreichbar.
 
Wir sind zuversichtlich, dass wir diese Herausforderung gemeinsam mit Ihnen meistern werden!



Aktualisiert 17. November 2020