Fachmann/Fachfrau Betreuung EFZ

Als Fachmann/Fachfrau Betreuung erlernst du das Betreuen von Kindern in unseren firmeneigenen Kindertagesstätte.

Während der dreijährigen Ausbildung begleitest und betreust du gemeinsam mit einer Gruppenleiterin Kinder im Alter von drei Monaten bis sechs Jahren. Du hilfst mit bei der Gestaltung des Tages: Spielen, malen, basteln, singen, Spaziergänge, Waldaufenthalte, Förderungsangebote, Begleitung während den Esssituationen, Körperpflege – das sind nur einige der vielfältigen Aufgaben. Wir bereiten die Mahlzeiten selber zu. Du bekommst die Gelegenheit, mit den Kindern zusammen zu kochen. Dazu gehören auch kleinere Haushaltsarbeiten. Ausserdem sammelst du Erfahrung in der wertvollen Elternarbeit. Du baust eine vertrauensvolle Beziehung zu den Eltern auf, führst Austauschgespräche am Morgen und Abend und hilfst bei der Planung und Durchführung von Elternanlässen mit.
 

Ausbildungsdauer

3 Jahre


Berufsschule

Während der ganzen Lehrzeit gehst du 1½ Tage pro Woche in die Berufsschule nach Brugg.
Folgende Fächer werden unterrichtet:
 
  • Begleiten, Betreuen im Alltag
  • Kommunikation, Zusammenarbeit
  • Mensch und Entwicklung
  • Berufsrolle, Ethik, Rahmenbedingungen
  • Organisation, Arbeitstechnik, Qualität
  • Allgemeinbildung


Berufsmatur

Gehörst du zu den Personen, die eine hohe Lernbereitschaft aufweisen und sehr gute schulische Leistungen erbringen? Dann empfiehlt dir Müller Martini zusätzlich die Berufsmittelschule. Mit dem Abschluss der Berufsmaturität sind dir für deine berufliche Zukunft fast keine Grenzen gesetzt.
Wenn du die Berufsmaturität besuchst gehst du während der gesamten Lehrzeit 2 Tage pro Woche in die Schule.


Schulische Anforderungen

Abgeschlossene Sekundar- oder Bezirksschule (Kanton Aargau)




Anforderungen

 
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Psychische Stabilität und hohe Belastbarkeit
  • Gute körperliche Verfassung
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Ausgeprägtes Einfühlungsvermögen und Hilfsbereitschaft
  • Geduld und Respekt
  • Gute Umgangsformen beziehungsweise Team-, Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit
  • Offenheit
  • Organisationsfähigkeit
  • Fähigkeit, sich abzugrenzen
  • Sinn für Sauberkeit und Ordnung
  • gute Beobachtungsgabe und rasches Reaktionsvermögen
  • Flexibilität


Weiterbildungsmöglichkeiten

Zusatzqualifikation
 
  • z. B. Leiter/in Kindertagesstätte

Berufsprüfung (BP) mit eidg. Fachausweis
 
  • z. B. Sozialbegleiter/in mit eidg. Fachausweis, Teamleiter/in in sozialen und sozialmedizinischen Institutionen mit eidg. Fachausweis, Migrationsfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis

Höhere Fachprüfung (HFP)
 
  • z.B. dipl. Institutionsleiter/in im sozialen und sozialmedizinischen Bereich, dipl. Arbeitsagoge/-agogin

Höhere Fachschule
 
  • z.B. dipl. Aktivierungsfachmann/-frau HF, dipl. Sozialpädagoge/-pädagogin HF, dipl. Kindererzieher/in HF, dipl. sozialpädagogische/r Werkstattleiter/in HF, dipl. Gemeindeanimator/in HF

Fachhochschule
 
  • z.B. Bachelor of Arts/Science (FH) in sozialer Arbeit (mit Vertiefung in einem der Teilbereiche Sozialarbeit, Sozialpädagogik oder soziokulturelle Animation), Bachelor of Science (FH) in Angewandter Psychologie, Ergotherapie


Interessiert? Dann melde dich bei uns per E-MAIL.
Berufsschule Brugg